Definition: die Top-Level-Domain

Was ist eigentlich eine Top-Level-Domain (TLD)? Ganz einfach: Damit ist die Endung einer Domain gemeint, d. h. der URL-Bestandteil nach dem letzten Punkt. Diese Webseite z. B. hat die URL hoststar.at/top-level-domain. Die Top-Level-Domain ist hier .at. So eine Domainendung bzw. TLD kann die unterschiedlichsten Formen annehmen und gibt meist einen Hinweis auf den Seiteninhalt (.reise, .clinic, .com, …) oder die geografische Zuordnung (.at, .de, .uk, …)

ccTLD: Was heißt das?

Besonders beliebt sind die sogenannten ccTLDs. Die Abkürzung steht für Country-Code Top-Level-Domain, also länderspezifische Domains. Das Gegenstück sind die generischen TLDs (gTLD) wie .com oder .info. Eine ccTLD besteht üblicherweise aus zwei Buchstaben. Es gibt außerdem länderspezifische Second-Level-Domains (ccSLDs), die wie TLDs behandelt werden, also z. B. hoststar.co.at. Die Vergabe einer ccTLD sowie alle weiteren Verwaltungsangelegenheiten übernimmt das jeweilige Land.

Neue Top-Level-Domains

Mehrere Millionen Domains werden weltweit jeden Tag neu registriert. Auf diese Entwicklung musste die zentrale Verwaltungsstelle für TLDs, die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN), irgendwann reagieren – und so kamen 2013 die neuen Top-Level-Domains (New gTLD) auf den Plan. Heute gibt es über 1.000 mögliche Domainendungen so z. B. .online als Alternative zu .com oder .shop für Online-Shops. Die New gTLD bieten dabei vielfältige Möglichkeiten, mit der Top-Level-Domain thematische Schwerpunkte zu setzen.

TLD versus Second-Level-Domain

Neben der Top-Level-Domain gibt es außerdem den Begriff Second-Level-Domain (SLD). Letztere ist die Domain-Ebene, die der Top-Level-Domain untergeordnet ist. Etwas einfacher ausgedrückt: Die SLD ist der URL-Bestandteil, der vor der Domainendung steht. Bei unserer Homepage, www.hoststar.at, wäre beispielsweise hoststar die Second-Level-Domain. Die nächste untergeordnete Ebene bzw. Subdomain ist dann die Third-Level-Domain.

Bitte geben Sie eine gültige Domainendung ein, oder wählen Sie Ihre neue Domain aus der untenstehenden Domain-Liste aus. Erweitern Sie zusätzliche Kategorien, um noch mehr Domainendungen zu prüfen.