Preise & Kosten: .at-Endung günstig kaufen!

Dass .at-Domains (= Domains mit der Endung „.at”) so beliebt sind, muss nicht heißen, dass sie teuer sind. Ganz im Gegenteil: Bei Hoststar können Sie für 14,90 Euro im Jahr Ihre Domain für Österreich registrieren und sie nach einem Jahr schnell und unkompliziert verlängern. 60 Tage vor Laufzeitende bekommen Sie eine Rechnung, die gleichzeitig als Verlängerungsanfrage gilt. Bei einer Zahlung wird Ihre Domain ohne Unterbrechung verlängert. Alternativ können Sie die automatische Kreditkartenbuchung aktivieren und sich auf vollständig automatische Verlängerungen verlassen.

Zusätzlich zur .at-Domain bekommen Sie bei uns eine ganze Reihe von Inklusivleistungen. Eine mögliche Option ist es, einen gratis DNS-Server für die länderspezifischen Domains zu nutzen, die Sie bei uns registriert haben.

Sie haben einen anderen Hosting-Anbieter und möchten zu einer .at-Domain von Hoststar wechseln? Bei Ihrem Providerwechsel übernehmen wir auf Wunsch gerne auch den Transfer für Sie! Unser Umzugsservice Move kostet einmalig 79 Euro. Bei dieser Dienstleistung (Move) migrieren wir für Sie eine bestehende, physische Webseite, die Sie bei einem anderen Hoster haben, auf unsere eigenen Hoststar-Server.

Der bloße Transfer eines Domainnamens ist dagegen kostenlos.

Webadresse sichern bei Ihrem .at-Domain-Hosting

Bei Hoststar können Sie in drei einfachen Schritten Ihre Domain mit .at-Endung registrieren. Diese Top-Level-Domain existiert bereits seit 1988 und hat daher bei Google ein hohes Level an Autorität. Genauso wie viele andere länderspezifische Top Level Domains (z.B. de. oder .com) Und so registrieren Sie Ihre eigene .at-Domain:

  1. Prüfen Sie im Domain-Check, ob Ihre Wunschadresse noch verfügbar ist.
  2. Falls ja, klicken Sie auf „Kaufen“.
  3. Geben Sie Schritt für Schritt Ihre Angaben ein – und fertig!

Bei einer Website mit der Endung .at sind Ihnen so gut wie keine Grenzen gesetzt, was die Gestaltung der Domain betrifft. Ihre .at-Domain darf bis zu 63 Zeichen lang sein und Sonderzeichen, Ziffern und/oder Bindestriche enthalten (sofern letztere nicht am Anfang oder Ende stehen). Nur deutsche Umlaute (ä, ö, ü usw.) sind bei vielen Domainnamen tabu. Das kommt tatsächlich aber auf die jeweilige Top-Level-Domain (TLD) an.

Bei der TLD „.at“ dürfen Umlaute verwendet werden.