Blog Allgemein Praktisches Yoast-SEO-Tutorial für Einsteiger

Praktisches Yoast-SEO-Tutorial für Einsteiger

Artikel teilen

Facebook
Twitter
Whatsapp
Linkedin
Mail

Sie verwenden WordPress, wollen Ihre Sichtbarkeit auf Google erhöhen, möglichst viele Kund*innen ansprechen und mehr Umsatz machen? Dann sind Sie hier genau richtig, denn mit dem Yoast-SEO-Plugin ist all das möglich. Meist findet man umfangreiche Tutorials zur Installation und Konfiguration – nicht bei uns, denn wir geben stattdessen lieber hilfreiche Tipps zur praktischen Anwendung von Yoast SEO. Darüber finden Sie bei uns SEO-Tipps aus der Praxis und ein Resümee, ob Yoast SEO wirklich zu besseren Rankings verhilft.

Was ist Yoast SEO?

Es handelt sich um eins der beliebtesten WordPress-Plugins, das vor allem aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung interessant ist. Yoast SEO bietet Vorlagen und Feedback zu Metadaten, der Erstellung von Sitemaps, Keyword-Optimierung, Lesbarkeit der Inhalte etc. Weitere praktische SEO-Plugins finden Sie übrigens in diesem Ratgeber.

Das kostenlose Yoast-Plugin ist ein gutes Tool zur OnPage-Optimierung und gibt umfassende Anleitungen für SEO-Einsteiger. Diese Standardversion ist in den meisten Fällen und vor allem für Einsteiger völlig ausreichend. Es gibt jedoch auch eine Premium-Version, die wir hier zwar der Vollständigkeit halber nennen, aber in weiterer Folge nicht genauer darauf eingehen.

Die Kosten für den Premium-SEO-Dienst liegen bei 89 Euro pro Seite. Hier erhält man zusätzlich Vorschläge für interne Links, einen Redirect-Manager und weitere Features. Außerdem bietet Yoast kostenpflichtige WordPress-Plugins für Video-SEOLocal-SEO und News-SEO für jeweils 69 Euro pro Seite an. Wer mehrere Plugins von Yoast nutzen will, kann mit verschiedenen Kombi-Angeboten Kosten sparen.

Wie wird das Yoast-SEO-Plugin installiert?

Die Installation von Yoast SEO ist ziemlich einfach und in sechs kurzen Schritten erledigt. Die Installation des Plugins ist kein Hexenwerk, also keine Sorge!

  1. Zuerst melden Sie sich bei Ihrer WordPress-Seite an.
  2. Wenn Sie angemeldet sind, befinden Sie sich im Dashboard. Im Menü auf der linken Seite klicken Sie auf Plugins.
  3. Oben am Bildschirm einfach auf Neu hinzufügen klicken und im Anschluss in der Suchleiste Yoast SEO eingeben.
  4. Durch die Suche erhalten Sie eine Seite mit Suchergebnissen und das SEO-Plugin sollte jetzt sichtbar sein. Klicken Sie auf den Link Jetzt installieren, um die Installation zu starten.
  5. Nach der Installation müssen Sie lediglich auf die Schaltfläche „aktivieren“ klicken.
  6. Sie sind fertig und die kostenlose Yoast-SEO-Erweiterung kann nun konfiguriert werden.

Yoast SEO: Was kann man damit anstellen?

Beim Yoast-SEO-Plugin gibt es viele Möglichkeiten, wie man seine Sichtbarkeit auf Google steigern kann. Dafür sollte man sich im ersten Schritt einmal durch das Dashboard von dem Plugin klicken und sich ansehen, was alles möglich ist. All diese Punkte müssen vor dem Durchstarten mit Yoast SEO für WordPress natürlich noch konfiguriert werden – dazu im nächsten Punkt mehr.

Hoststar Hosting
Yoast-SEO bietet viele Möglichkeiten, die Webmastern dabei helfen, ihre Sichtbarkeit zu erhöhen.
  • Unter Allgemein kann man, wie oben bereits erwähnt, eine kleine Yoast-SEO-Einführung starten, sich über Updates informieren und Webmaster-Tool-Verifizierungen vornehmen.
  • Unter dem Punkt Title & Metas kann man sich die Vorschau der Seite ansehen und checken, wo sie sich in den Ergebnislisten der Suchmaschine befindet.
  • Wer Social-Media-Profile hat, kann sie in dem Reiter Social im Auge behalten.
  • Wenn Sie wissen wollen, wie Ihre Seite aufgebaut ist und was sie beinhaltet oder eben noch nicht, hilft der Menüpunkt XML-Sitemaps.
  • Der Punkt Werkzeuge ist recht selbsterklärend – hier wird gezeigt, mit welchen Werkzeugen man in Yoast SEO arbeiten kann.
  • Die Suchkonsole erlaubt es, einen Google-Autorisierungscode für die Google-Search-Console Die GSC ist ebenfalls ein wichtiges Tool, um zu sehen, wie Ihre Webseite in den Google-Suchergebnissen performt.

Wie konfiguriere ich Yoast SEO optimal?

Wenn Sie alles richtig gemacht haben, dann findet sich im WordPress-Dashboard nun die Registerkarte SEO. Wenn Sie das Plugin zum ersten Mal verwenden, dann erscheint auch der unübersehbare Hinweis für die erstmalige SEO-Konfiguration. Wenn Sie auf den Link „Konfigurations-Assistenten“ klicken, erhalten Sie von Yoast eine kleine Führung und können im Anschluss grundlegende Einstellungen vornehmen.

Hoststar Hosting
Die vielen Konfigurationsmöglichkeiten sind in Textform eigentlich kaum zu erklären. Deshalb finden Sie unter diesem Screenshot zu einem leicht verständlichen Video-Turorial.

Die Konfiguration konkret vonstattengeht, ist in Textform quasi unmöglich nachvollziehbar zu beschreiben, aber es gibt leicht verständliche Videos dazu, wie zum Beispiel dieses aus dem Jahr 2020. Hier wird sehr nachvollziehbar erklärt, wie man Yoast SEO perfekt konfiguriert und wofür die einzelnen Punkte, die im Folgenden genannt werden, wichtig sind.

Darüber hinaus interessieren Sie sich sicher mehr für Tipps aus der Praxis und die finden Sie hier!

Tipps rund um das Verwenden von Yoast SEO im Alltag

Nachdem Sie das Yoast-SEO-Plugin installiert und mithilfe des Videos konfiguriert haben, fehlen nur noch ein paar hilfreiche Tipps für die Anwendung im Alltag, um Ihre Sichtbarkeit nachhaltig zu erhöhen. Yoast SEO kann nämlich Ihre Texte und Beiträge relativ gut auf Ihr Ranking-Potential hin analysieren, aber wie man wirklich gute Beiträge erstellt, kann es Ihnen nicht erklären – wir jedoch schon. Lesen Sie einfach weiter und werden Sie zum Yoast-SEO-Profi!

Das Main Keyword

Wählen Sie für jede Seite unbedingt genau ein Main-Keyword oder Fokus-Keyword. Beide Begriffe bezeichnen dasselbe: nämlich einen konkreten Suchbegriff, der aus einem oder mehreren Wörtern besteht und so im Internet gesucht wird. Dabei gibt es Short-Tail-Keywords wie SEO, die zwar häufig gesucht werden, mit denen man jedoch schwer ranken kann. Und es gibt Long-Tail-Keywords wie WooCommerce SEO für WordPress, die zwar ein geringeres Suchvolumen haben, aber wo die Chance zu ranken bedeutend höher ist.

Ein guter Mix aus beiden Varianten dürfte für die Zukunft Ihrer Webseite und die Produkte und Dienstleistungen, die angeboten werden, die beste Option sein. Vor allem als Anfänger ist es wichtig, dass man sich an die Ratschläge von Yoast SEO für WordPress hält. Hierbei wird die Keyword-Dichte des Begriffs ebenso gecheckt wie der Aufbau von Beitragstitel und Zwischenüberschriften.

Hoststar Hosting
Für jede Seite wählen Sie nur ein Main-Keyword oder Fokus-Keyword.

Je länger Sie mit dem Tool arbeiten, desto leichter wird es Ihnen fallen, die SEO-Tipps von Yoast nachvollziehen zu können. Hier gilt es mit Hausverstand zu agieren, denn nicht jeder Vorschlag von Yoast ist auch für jede Seite sinnvoll!

Hier noch eine kurze Checkliste zum Thema Main-Keyword für Ihre Seite:

  • Die Keyword-Dichte des Main-Keywords bleibt unter 1,5 %.
  • Die Inhalte sind nach Unterthemen strukturiert – das Wichtigste steht am Anfang.
  • Die Keywords und Synonyme werden natürlich im Text verwendet.
  • Das Fokus-Keyword und die sekundären Keywords werden in ALT-Attributen und Title-Attributen von Bildern verwendet.
  • Das Fokus-Keyword/Main Keyword kommt in der H1 vor.
  • Das Fokus-Keyword kommt in der URL vor.
  • Das Fokus-Keyword kommt in den ersten 100 Wörtern des ersten Absatzes
  • Das Fokus-Keyword kommt in der letzten H2 und im Abschlussabsatz vor.
  • Die Suchverfeinerungen kommen in den Zwischenüberschriften

Content-Design beim Schreiben

Das Design, also die konkrete Optik Ihres Beitrags ist ein wichtiger Ranking-Faktor! Denn wenn der User Ihren Beitrag anklickt ist das gut, wenn er ihn bis zum Ende liest, dann ist das besser und wenn er ihn dann noch teilt – na, dann haben Sie alles richtig gemacht! Eine kleine Hilfestellung, wie Sie gut designte Beiträge erstellen, erfahren Sie hier:

Hoststar Hosting
Gut designte Texte sind kein Hexenwerk. Doch gerade im Bereich SEO sollte man wenigstens mit den Grundlagen vertraut sein.
  1. Jede 150 bis max. 300 Wörter gibt es eine Zwischenüberschrift, sodass der Leser den Text schnell überfliegen und ein hilfreiches Inhaltsverzeichnis mit Sprungmarken erstellt werden kann.
  2. Die Absätze sind auf einem normalen Desktop-PC max. 5 Zeilen hoch. Pro Überschrift max. 4 Absätze Textblock, der mit mindestens einem Bild, einer Grafik oder einer Bullet-Point-Aufzählung grafisch aufgelockert
  3. Besonders wichtige „Merksätze“ werden farblich hervorgehoben in Boxen dargestellt.
  4. Jedes Bild im Text wird mit einer Bildunterschrift
  5. Wichtige Aussagen oder Fachbegriffe werden fett markiert, zum Beispiel das Main Keyword im ersten und letzten Absatz!

Eine Autorität zum Thema darstellen

Hier kann Yoast SEO leider wenig helfen, jedoch ist das Thema Autorität in punkto „gute Rankings erzielen“ ein wichtiger Faktor. Denn Google listet in den Top 10 am liebsten Inhalte, die gut recherchiert sind und seriös wirken. Wie Sie das anstellen, erfahren Sie hier:

  • Die Inhalte verweisen auf seriöse Quellen und Weblinks zum Weiterlesen.
  • Die Seiten, die nach außen verlinkt werden, haben etwas mit dem Thema Ihres Beitrags zu tun.
  • Die Fakten im Text wurden überprüft und nicht einfach abgeschrieben.
  • Die Fakten sind noch aktuell, die Quellen ebenfalls nicht zu alt.
  • Die Inhalte sind so geschrieben, dass es einen Grund gibt, sie auf Social Media zu teilen.

Das Snippet: Title-Tag und Meta-Description

Das ist der Text, der von Suchmaschinen in den Suchergebnissen angezeigt wird. Yoast liefert eine Vorschau des Snippets für Desktop und Mobiles – so kann das Snippet optimieren werden, bevor es online geht und Sie können sehen, ob es in voller Länge angezeigt wird. Für unsere Seite sieht das Snippet in Google so aus:

Beim Snippet-Design geht der Trend hin zu kürzeren Titles und Metas. Der Title-Tag ist der wichtigste OnPage-Faktor und muss daher das Main-Keyword enthalten. Darüber hinaus sollte der Title so wie in unserem Beispiel auch den Firmennamen enthalten – am besten durch ein Symbol vom restlichen Text abgegrenzt.

Hoststar Hosting
Title und Meta-Description mögen zwar nur ein „indirekter Rankingfaktor" sein, sind aber ausschlagebend dafür, ob und wie viele User ihr Snippet ansprechend finden.

Ideal beim Title ist eine Zeichen-Länge zwischen 55 – 60. Der Trend geht durch Smartphone- und Tablet-Nutzung aber eher hin zu kürzeren Title-Tags. Der Title sollte um die 50 Zeichen und die Meta um die 130-140 Zeichen haben, um auch auf Smartphones vollständig angezeigt zu werden. Achten Sie darüber hinaus auf Folgendes:

  • Beschreiben Sie möglichst genau, um was es in Ihrem Artikel geht.
  • Schreiben Sie, wenn möglich, in ganzen Sätzen.
  • Verwenden Sie möglichst das Main-Keyword in der Beschreibung. Bauen Sie aber nicht auf Biegen und Brechen möglichst viele Keywords ein!
  • Der User soll Ihre Seite anklicken, also schreiben Sie ruhig werbend und animierend.
  • Fügen Sie Sonderzeichen (✓) in Ihr Snippet ein!

Der Title-Tag wird in den Suchergebnissen als Titel verwendet, sodass er nicht nur für Rankings, sondern auch für die Klickrate von großer Bedeutung ist. Die Klickrate ist ein wichtiger Rankingfaktor. Obwohl die Meta-Description von Google nicht für das Ranking herangezogen wird, beeinflusst sie die Klickrate und damit indirekt die Platzierungen bei Google.

Lesbarkeits- und Inhalts-Analyse

Ihr Text muss zudem leicht lesbar sein und die Nutzersprache treffen – ein überaus relevanter Ranking-Faktor! Hier bietet Yoast SEO wieder das beliebte Ampelsystem an, jedoch finden wir, dass es für gute Texte auch einer kleinen Einführung bedarf.

Das Yoast-SEO-Plugin markiert Artikel mit vielen langen Sätzen grundsätzlich mit “rot”. Aber achten Sie auch hier nicht nur aufdie Vorgaben, sondern lieber auf Ihr Sprachgefühl. Denn beim Texten gibt es einiges zu beachten. Wir zählen hier die wichtigsten Punkte auf:

  • Die Inhalte sind frei von Rechtschreib-, Interpunktions- und Grammatikfehlern.
  • Die Inhalte sind klar strukturiert und durch aussagekräftige Überschriften gegliedert.
  • Kurze, aber prägnante Sätze (ca. 10-13 Wörter) mit etwas längeren abwechseln, damit kein abgehackter Stil entsteht.
  • Auf kurze Absätze (4-5 Zeilen) beim Schreiben achten.
  • Hervorhebung von wichtigen Punkten oder Merksätzen durch Fetten
  • Die wichtigsten Informationen stehen am Anfang/Ende des Absatzes.
  • Aufzählungen und anschauliche Beispiele
  • Wortwiederholungen vermeiden („auch“, „aber“, ...)
  • Kürzere Wörter oder Abkürzungen verwenden, wenn es sich anbietet („z. B.“, „ggf.“, ...).
  • Den Text an die Zielgruppe anpassen: nicht zu kompliziert, wissenschaftlich oder akademisch schreiben und nicht mit Fremdwörtern hantieren, ohne diese ausreichend zu erklären!
  • Der Text wird, wenn er fertig ist, von mindestens einer anderen Person gegengelesen.

Fazit: Hilft Yoast SEO zu besseren Rankings?

Jein. Yoast SEO gibt viele hilfreiche Tipps, es ist und bleibt aber ein Tool, das mechanisch wie eine Maschine denkt. Yoast SEO kann Ihnen schon ein Gefühl dafür geben, wie man einen Text für Suchmaschinen und Leser optimiert, macht aber zum Teil Vorgaben, die zu Ungunsten der Lesbarkeit gehen. Google ist jedoch mittlerweile so weit, dass man in erster Linie für seine Leser optimieren sollte – Stichwort UX-Writing – und nicht so sehr auf Keyword-Dichte oder ähnliches.

Wirkliche SEOs verlassen sich auf keinen Fall auf Plugins wie Yoast SEO, aber für Einsteiger und Neulinge in Sachen SEO kann Yoast SEO für WordPress durchaus ein hilfreiches Tool sein.

Bildquellen: © fotomek - stock.adobe.com, © ronstik - stock.adobe.com, © tostphoto - stock.adobe.com, © wordpress.org

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Global tokens will be replaced with their respective token values (e.g. [site:name] or [current-page:title]).
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt Anmelden

Information

Spam-, beleidigende oder anderweitig unpassende Kommentare werden nicht toleriert. Wir behalten uns vor, unangemessene Kommentare zu entfernen.